Auch dieses Jahr trafen sich die Leichtathleten/innen der Seniorengruppe am letzten Freitag den 13. Dezember 2019 zu ihrer traditionellen Weihnachtsfeier in der Vereinshalle. Dr. Erich Siems begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für die Arbeit der gesamten Gruppe.

Nun gab Artur Bund einen Rückblick über die vergangene Wettkampfsaison. Auch im Jahr 2019 waren die Senioren/innen wieder sehr erfolgreich. Besonders hervorzuheben war Ingrid Schäfer Altersklasse W80 mit drei deutschen Meistertitel und dem Gewinn einer Vizeweltmeisterschaft (Diskuswurf) in der Halle. Dreifache Hessenmeisterin im Stadion, deutsche Meisterin im Hammerwurf und Vizeeuropameisterin im Speerwurf. Ebenfalls besonders erwähnenswert, der Sieg von Arthur Hack  AK-M70, im leichtathletischen Vierkampf, beim hessischen Landesturnfest 2019.
Insgesamt waren die Senioren/innen bei 22 Wettkämpfen am Start. Es wurden 44 Meisterschaften bzw. Vizemeisterschaften gewonnen.
Auch sind in den noch nicht vollständigen, hessischen und deutschen Jahresbestenlisten einige Athleten/innen von der TG-Niedernhausen/LG-Main Taunus West platziert. Noch eine besondere Erwähnung wert, sind das fünfzigste Sportabzeichen von Artur Bund und das zweiundsechzigste Sportabzeichen von Ingrid Schäfer.

Der im Jahr 2019 verstorbenen und verdienten Leichtathleten, der TG-Niedernhausen, Kurt Marquardt und Heinz Otto Roth wurde mit einer Gedenkminute gedacht.

Die Senioren haben während der Saison einen Trainerwechsel vollzogen, Artur Bund konnte aus gesundheitlichen und privaten Gründen die Senioren Leichtathleten nicht mehr weiter trainieren. Er hat mit  Bernd Richtzenhain einen würdigen Nachfolger gefunden.

Wie immer gab es dann die traditionelle heiße Fleischwurst mit Kartoffelsalat und Gurken zu essen. Im Anschluss gab Walter Schmidt einen lustigen Beitrag was alles passiert wenn eine Katze eine Pille schlucken soll. Ullrich Fleischmann las eine Geschichte vor, wie früher aus einem 150 Liter Fass Brandwein drei verschiedene Sorten in Flaschen abgefüllt wurden. Wo dann der teuerste immer zuerst ausverkauft war.

Danach wurde noch über alte Zeiten gesprochen, wie das Vereinsheim entstanden ist, alles in Eigenleistungen. Danach wurde immer etwas verbessert und vergrößert, bis zum heutigen Tage. Artur Bund hat dieses alles in Bildern in einem Album festgehalten.

Zum Schluss bedankte sich der erste Vorsitzende der Turngemeinde, Volkmar Schrecke, bei allen Leichtathleten für die Einladung zu ihrer Weihnachtsfeier. Er sprach der Gruppe seine  Anerkennung aus, für ihre gute Stimmung und ihr Engagement. Er wünschte allen ein schönes Weihnachtsfest und vor allem ein gesundes neues Jahr.  W.S.